Freiwillige Feuerwehr Jameln - ein Stützpunkt in Lüchow-Dannenberg
Freiwillige Feuerwehr Jameln -ein Stützpunkt in Lüchow-Dannenberg

Berichte

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Jameln 2014

 

Am 11.Januar 2014 trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Jameln zu ihrer Jahreshauptversammlung 2013.

Ortsbrandmeister Rainer Schulze berichtete über das vergangene Einsatzjahr, die geleisteten Dienste und Einsätze.

Erwähnung fand neben den 6 Brandeinsätzen und den 2 Hilfeleistungen insbesondere natürlich der Hochwassereinsatz, Elbeflut 2013.

In der Kieskuhle Neu Tramm wurde gemeinsam mit den Feuerwehren Volkfien und Schaafhausen die gesamte Einsatzleitung der „Sandsackfabrik“ sichergestellt. Dabei wurden 2186 Stunden von gesamten 4896 Jamelner Dienststunden durch ehrenamtlich tätige Feuerwehrleute geleistet.

Die für diesen Abend geplanten Auszeichnungen mit den Flutmedaillen 2013 müssen leider auf einen späteren Termin verschoben werden, da das Land Niedersachsen auch  8 Monate nach dem Hochwasser nach bereits ersten, erfolgten Verleihungen, nun Lieferschwierigkeiten für die weiteren Orden hat.

Die Bestellung und für 2014 geplante Auslieferung des neuen Mittleren Löschfahrzeuges, welches für das überalterte Löschgruppenfahrzeug der Wehr als Ersatz beschafft werden soll, verzögert sich bis ins Jahr 2015, so Ortsbrandmeister Schulze.

Der Mitgliederstand bei der Einsatzabteilung hält sich recht stabil, einige wenige Austritte durch Umzug wurden durch Neuaufnahmen oder Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr gut ausgeglichen.

Die mangelnde Beteiligung an Diensten fand allerdings erneut Erwähnung durch den Wehrleiter.

Im letzten Jahr konnte die Jugendfeuerwehr ihr 50 jähriges Bestehen feiern.

 

Im Anschluss berichteten die Funktionsbeauftragten aus ihren Bereichen.

Sowohl aus der Wettkampfgruppe, der Jugendfeuerwehr als auch der Florian Gruppe gab es durchaus positive Dinge zu berichten.

Im Grömitzer Kreisjugendzeltlager 2013 und den Samtgemeinde sowie Kreisfeuerwehrwettkämpfen wurden von den Jugendlichen und den Mitgliedern der Kinderfeuerwehr jeweils Spitzenplatzierungen erreicht.

Die Floriangruppe hat Anfang 2013 mit der Kinderfeuerwehr aus Mützingen eine gelungene Kooperation begonnen.

Im Bereich der Brandschutzerziehung wurde mit dem Kinderspielkreis und der Grundschule Breselenz eine regelmäßige Veranstaltungsreihe verabredet.

Der Gruppenführer Atemschutz  berichtete von derzeit 11 Atemschutzgeräteträgern in der Wehr.

Im Sicherheitsbereich stellte der Sicherheitsbeauftragte eine gute Beteiligung an den Unfall Verhütungsveranstaltungen fest. Es sind im vergangenen Jahr keine Unfälle innerhalb der Feuerwehr Jameln zu verzeichnen gewesen.

Auf die Hochwassereinsatzlage wurde erneut eingegangen, zusammenfassend kann gesagt werden, dass die 3 den Einsatz leitenden Feuerwehren einen als professionell zu bezeichnenden Verfahrensablauf geschaffen haben und  dies obwohl häufig improvisiert werden musste.

Im Nachgang wurde nun auf ausdrücklichen Wunsch des Landkreises, als im Katastrophenfall zuständige Behörde, ein erweitertes Sicherheitskonzept für das Kieswerk Neu Tramm erstellt, an dem die 3 Ortsfeuerwehren und der Gemeindebrandmeister beteiligt waren.

Hierbei wurde deutlich, dass seitens des Landkreises einiges an Materialien und Hilfsmitteln beschafft und vorgehalten werden muss, um eine schnelle Einsatzbereitschaft der Sandsackproduktion, bei sicherlich folgenden Hochwasserlagen zu ermöglichen.

 

Zu guter Letzt fanden noch die Beförderungen und Ehrungen statt. Zum Oberlöschmeister wurde Björn Haese befördert und geehrt wurden Andy John für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft, Hans Jürgen Heise für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft und  Hermann Niebuhr, Dieter Menzel sowie Heinz Müller für 50 Jahre Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband Niedersachsen. 

 

Text: Rainer Gronemann / PW Jameln

Bild: Imke Harder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Jameln