Freiwillige Feuerwehr Jameln - ein Stützpunkt in Lüchow-Dannenberg
Freiwillige Feuerwehr Jameln -ein Stützpunkt in Lüchow-Dannenberg

VUPEK - Einsatz auf der B248

In den späten Abendstunden am gestrigen Montag ereignete sich auf der B248 zwischen Platenlaase und Grabow ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW.

Dabei stießen die Fahrzeuge aus unterschiedlichen Fahrtrichtungen kommend frontal aneinander und kamen auf einem Kartoffelfeld zu stehen.

Der Fahrer vom PKW wurde durch den Rettungsdienst versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr leuchteten die Einsatzstelle aus und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

 

Einsatzart

VUPEK – Einsatz

Einsatzort

B248 zwischen Platenlaase u. Grabow

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Montag, 19.10.2020

Alarmierungszeit

22:37 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

00:15 Uhr

Einsatzleiter

Stephan Viehöfer

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/22

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

OF Dannenberg

OF Lüchow

Rettungsdienst

Polizei

 

Bericht: Eileen Mante – Pressesprecherin Ortsfeuerwehr Jameln

Dienstag, 20.10.2020

BMA – Einsatz in Breselenz

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in Breselenz sorgte in den gestrigen Abendstunden für die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Jameln. Im betreffenden Einsatzobjekt konnte kein Grund für die Auslösung festgestellt werden.

Einsatzart

BMA – Einsatz

Einsatzort

Breselenz

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Freitag, 11.09.2020

Alarmierungszeit

18:26 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

19:00 Uhr

Einsatzleiter

Karsten Grabow

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/8

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

Weitere Einsatzkräfte

-

 

Bericht: Henrik Peters – Ortsfeuerwehr Jameln

Sonnabend, 12.09.2020

Waldbrand 2 – Einsatz zwischen Breese im Bruche und Liepehöfen

Eine abgerissene Stromleitung setze am Donnerstagnachmittag ein Stoppelfeld und ein landwirtschaftliches Fahrzeuggespann in Brand. Dies sorgte für die Alarmierung der Feuerwehren aus Jameln, Dannenberg, Gusborn, Schaafhausen und Groß Heide an den Ortsverbindungsweg zwischen Breese im Bruche und Liepehöfen.

 

Beim Entladevorgang hatte der Anhänger die Stromleitung berührt, sodass diese riss und zu Boden fiel. Der Landwirt konnte das infolgedessen brennende Stoppelfeld noch mit seinem Gespann verlassen, bemerkte aber kurze Zeit darauf, dass auch der Traktor im hinteren Bereich bereits Feuer gefangen hatte.

 

Die Einsatzkräfte löschten zunächst den brennenden Traktor, welcher trotz dessen nahezu komplett ausbrannte. Durch die schnelle Hilfe zweier Landwirte konnte die Ausbreitung des Brandes auf dem Stoppelfeld verhindert werden. Da die Einsatzkräfte den Bereich um die Stromleitung aus Sicherheitsgründen zunächst nicht betreten konnten, war das Umbrechen der noch nicht betroffenen Fläche durch die Landwirte die einzige Möglichkeit.

 

Nach mehr als drei Stunden war der Einsatz beendet. Personen kamen nicht zu Schaden. 

Einsatzart

Waldbrand 2 – Einsatz

Einsatzort

Breese im Bruche

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Mittwoch, 05.08.2020

Alarmierungszeit

14:49 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

17:35 Uhr

Einsatzleiter

Rainer Schulze

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/8

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

OF Dannenberg

OF Gusborn

OF Groß Heide

OF Schaafhausen

Polizei

Bericht: Henrik Peters – Ortsfeuerwehr Jameln

Fotos: Philipp und Thomas Schmidt – Ortsfeuerwehr Dannenberg

 

Freitag, 14.08.2020

ABC 1 – Einsatz in Breustian, austretende Dämpfe

Ein Gefahrstoffaustritt in einem Wohnwagen sorgte in den Mittagsstunden für die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Jameln. Aufgrund der unklaren Lage wurde auch der Kreisbereitschaftsführer der KFB 2 – Umwelt hinzugezogen.

 

Nachdem die erste Erkundung die Herkunft des Stoffes sowie den genauen Stoff nicht bestimmen konnte, wurde der zweite Zug der KFB 2 – Umwelt „Spüren und Messen“ mit dem Gerätewagen Messtechnik nachgefordert. Mit Hilfe der Messgeräte konnte der Stoff als Ammoniakdampf identifiziert werden, welcher aus einem Kühlgerät im Inneren des Wohnwagens austrat. Das Kühlgerät wurde aus dem Wohnwagen entfernt und wird nun einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

 

Eine Person wurde mit Atemwegsverletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Insgesamt waren 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei am knapp zweistündigen Einsatz beteiligt.

Einsatzart

ABC1-Einsatz

Einsatzort

Breustian

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Mittwoch, 05.08.2020

Alarmierungszeit

11:58 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

14:30 Uhr

Einsatzleiter

Rainer Schulze

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/10

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

Kreisbereitschaftsführer KFB 2 – Umwelt

2. Zug KFB 2 – Umwelt

Rettungsdienst (RTW und NEF)

Polizei

Bericht: Henrik Peters - Pressesprecher KFB 2 - Umwelt

Mittwoch, 05.08.2020

WB2-Einsatz in Quickborn; unklare Rauchentwicklung entpuppte sich als ein größeres Lagerfeuer

Die Kameradinnen und Kameraden wurden zu einer unklaren Rauchentwicklung im Quickborner Wald alarmiert.

Durch das Eintreffen der ersten Wehr, stellte sich schnell heraus, das es um ein größeres Lagerfeuer handelte.

Somit wurde der Einsatz abgebrochen und die Kameradinnen und Kameraden konnten wieder zurück zum Standort.

 

Einsatzart

WB2-Einsatz

Einsatzort

Quickborn

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Sonnabend, 25.07.2020

Alarmierungszeit

 16:09 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

 17:29 Uhr

Einsatzleiter

(Einheitsführer OF Jameln)

Rainer Schulze

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/13

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

OF Quickborn

OF Gusborn

OF Dannenberg

Führungsstaffel Elbtalaue

Bereichsbrandmeister

stellv. Bereichsbrandmeister

Polizei

 

Bericht: Eileen Mante - Pressesprecherin OF Jameln

Sonntag, 26.07.2020

WB2-Einsatz in Gamehlen; Waldbrand auf 200 m² Fläche

 Ein Feuer im Wald bei Gamehlen in der Gemeinde Karwitz hat am Freitagnachmittag rund 1800 Quadratmeter Unterholz vernichtet. Der Brand war gegen 16 Uhr entdeckt worden, wegen des abgelegenen Unglücksortes und dort entsprechend schwer herzustellender Löschwasserversorgung waren gleich mehrere Wehren der Samtgemeinde Elbtalaue auch per Sirene alarmiert worden, die mit ihren Tanklöschfahrzeugen Wasser zum Einsatzort brachten. Zusätzlich zum Löschwassereinsatz bekämpften Einsatzkräfte die Flammen mit sogenannten Feuerpatschen, auch Löschrucksäcke kamen zum Einsatz. "Wir haben schnell mit viel Personal auf eine unklare, aber potenziell sehr gefährliche Lage reagiert und so den Schaden eingrenzen und Schlimmeres verhindern können", so Lüchow-Dannenbergs Kreisbrandmeister Claus Bauck. In dem trockenen Wald mit viel Totholz und trockenem Gras am Boden hätte das Feuer durch den zum Unglückszeitpunkt herrschenden Wind leicht auf ein großes Areal übergreifen und sich zu einem gefährlichen Waldbrand entwickeln können, so Bauck.

Einsatzart

WB2-Einsatz

Einsatzort

Gamehlen

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Freitag, 24.07.2020

Alarmierungszeit

 16:09 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

 17:50 Uhr

Einsatzleiter

(Einheitsführer OF Jameln)

Rainer Schulze

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/16

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

OF Gülden

OF Schaafhausen

OF Karwitz

Führungsstaffel Elbtalaue

Bereichsbrandmeister

stellv. Bereichsbrandmeister

Polizei

 

Bericht: EJZ

Foto: Rouven Groß/EJZ

Sonntag, 26.07.2020

WB2-Einsatz in Riebrau; unklare Rauchentwicklung

Am Samstag Abend gab es Alarm für die Feuerwehren aus Gülden, Mützingen, Metzingen, Jameln und Karwitz sowie für die Führungsstaffel der Samtgemeinde Elbtalaue. Gemeldet war eine unklare Rauchentwicklung in Höhe der Ortschaft Riebrau, ausgelöst durch die Waldbrandkamera. Nach kurzer Erkundung der zuständigen Ortsfeuerwehr Gülden konnte ein stark qualmender Schornstein in der Ortschaft Klöterhörn als Alarmierungsgrund ausgemacht werden. Um 18.00 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Einsatzart

WB2-Einsatz

Einsatzort

Riebrau

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Sonnabend, 27.06.2020

Alarmierungszeit

 16:49 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

 17:30 Uhr

Einsatzleiter

Rainer Schulze

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/16

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

OF Gülden

OF Mützingen

OF Karwitz

OF Metzingen

Führungsstaffel Elbtalaue

Bereichsbrandmeister

stellv. Bereichsbrandmeister

Polizei

 

Bericht: OF Gülden

Sonntag, 28.06.2020

B1-Einsatz in Breselenz; Unklare Feuermeldung

In den frühen Morgenstunden am Sonntag wurde die Feuerwehr Jameln zu einer unklaren Feuermeldung in Breselenz gerufen. Nachdem die Brandstelle gefunden wurde, stellte sich heraus, dass es sich um eine unbeaufsichtigte Verbrennung von Holzresten und Sperrmüll handelte. Die Einsatzkräfte löschten das verbliebene Brandgut ab.

 

Einsatzart

B1-Einsatz

Einsatzort

Breselenz

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Sonntag, 14.06.2020

Alarmierungszeit

 03:10 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

 04:21 Uhr

Einsatzleiter

Stephan Viehöfer

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/13

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

Polizei

 

 

Bericht: Eileen Mante - Pressesprecherin OF Jameln

Sonntag, 14.06.2020

B2Y-Einsatz in Dannenberg; Dachstuhlbrand

In den Nachmittagsstunden am Samstag wurde die Feuerwehr Jameln nach Dannenberg  zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Vermutet wird ein Blitzeinschlag nach dem schweren Unwetter. Das Haus ist derzeit unbewohnt, somit kam keine Person zu schaden.

 

Einsatzart

B2Y-Einsatz

Einsatzort

Dannenberg

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Samstag, 13.06.2020

Alarmierungszeit

 12:07Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

13:09 Uhr

Einsatzleiter

Stephan Viehöfer

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/08

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

FF Dannenberg

Rettungsdienst

 

Bericht: Eileen Mante -Pressesprecherin OF Jameln

Samstag, 13.06.2020

H1-Einsatz in Breselenz; Person in Not

In den Nachtstunden am Dienstag wurde die Feuerwehr Jameln nach Breselenz alarmiert. Dort hatte eine Person sich die Hand in einer Tür eingeklemmt und konnte sich nicht selbstständig befreien. Die Einsatzkräfte befreiten die Person, nachdem der Rettungsdienst Maßnahmen zur Erstversorgung getroffen hatte.

 

Einsatzart

H1-Einsatz

Einsatzort

Breselenz

Alarmierungsart

Vollalarm

Datum

Dienstag, 18.02.2020

Alarmierungszeit

01:36 Uhr

Bereitschaft wiederhergestellt

02:30 Uhr

Einsatzleiter

Stephan Viehöfer

Einsatzkräfte der FF Jameln

1/15

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Jameln

MLF

TLF

MTW

Weitere Einsatzkräfte

Rettungsdienst (RTW und NEF)

 

Bericht: Henrik Peters

Mittwoch, 19.02.2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Jameln