Freiwillige Feuerwehr Jameln - ein Stützpunkt in Lüchow-Dannenberg
Freiwillige Feuerwehr Jameln -ein Stützpunkt in Lüchow-Dannenberg

Herzlich Willkommen

Jahreshauptversammlung 2020

hp Jameln. Auf ein erfolgreiches Jahr 2019 blickte die Stützpunktfeuerwehr Jameln am vergangenen Sonnabend zurück. So erinnerte Ortsbrandmeister Rainer Schulze auf der Jahreshauptversammlung der Wehr insbesondere an die sehr erfolgreichen Teilnahmen bei den Leistungsvergleichen und Wettbewerben.

 

Die 40 aktiven Kameradinnen und Kameraden hätten im Hinblick auf Einsätze ein eher ruhiges Jahr gehabt, wie Schulze berichtete. Lediglich zu neun Brand- und drei Hilfeleistungseinsätzen seien die Ehrenamtlichen alarmiert worden. Dabei sei erfreulich, dass trotz des erneut sehr trockenen Sommers, nur wenig Vegetationsbrände im Einsatzgebiet zu verzeichnen waren. Dennoch seien die Blauröcke im Rahmen der Aus- und Fortbildung sehr aktiv gewesen. Insgesamt 3443 Dienststunden sowie 14 Lehrgangsteilnahmen an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz und der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises zeigten, dass ein gutes Ausbildungsniveau vorhanden sei.

 

Sehr positiv fielen auch die Berichte der Funktionsbeauftragten aus. Joachim Klatt, Gruppenführer der Wettbewerbsgruppe, berichtete über den achten Platz beim Kreisfeuerwehrtag und den sehr erfreulichen zehnten Platz beim Regionalentscheid in Laßrönne. Damit hätte sich die Gruppe für die Teilnahme am Leistungsvergleich auf Landesebene im Rahmen der Interschutzmesse 2020 qualifiziert. Nicht weniger erfolgreich waren die Jugendfeuerwehr und die Floriangruppe. Jugendwart Matthias Linde freute sich darüber, dass sich die 13 Jugendlichen beim Bezirkswettbewerb ebenfalls für den Landeswettbewerb der Jugendfeuerwehren qualifizieren konnten. Eine Teilnahme sei aber aus terminlichen Gründen leider nicht möglich gewesen. Die Floriangruppe um Silke Rumkowski konnte beim Kreisfeuerwehrtag den zweiten Platz belegen.

v.l.: Ortsbrandmeister Rainer Schulze, Henrik Peters, Gero Wichert, Christian Klatt, Karsten Grabow, Erster stellvertretender Kreisbrandmeister Hennig Peters

Andreas Meyer, Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Elbtalaue, überbrachte neben den Grüßen des Gemeindekommandos ebenfalls erfreuliche Nachrichten für die Brandschützer. Er stellte der Jamelner Wehr ein neues Tanklöschfahrzeug 3000 in Aussicht, welches sich derzeit im Ausschreibungsverfahren befinden würde. Zudem nahm er zwei Beförderungen in den Löschmeisterdienstgraden vor. Karsten Grabow, stellvertretender Zugführer im dritten Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 – Umwelt, beförderte er zum Oberlöschmeister. Henrik Peters beförderte er aufgrund seiner Tätigkeit als Kreisausbilder zum Löschmeister.

 

Ehrungen empfingen Gero Wichert für 60jährige Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband und Christian Klatt für 25 Jahre aktiven Dienst. Beide wurden vom ersten stellvertretenden Kreisbrandmeister Henning Peters überreicht, welcher zudem das große Engagement der Jamelner als Funktioner auf Samtgemeinde und Kreisebene lobte.

 

Auch gab es Änderungen im Kommando. Ortsbrandmeister Schulze ernannte Alexander Müller zum Jugendwart und Jan Fischer zu Müllers Stellvertreter, da Matthias Linde nun aufgrund seiner Tätigkeit als Kreisjugendwart diesen Posten nicht mehr weiterführen könne. Die Leitung der Floriangruppe übernimmt Karsten Lühr. Weiterhin wurde Eileen Mante zur Pressesprecherin, sowie Jan-Ole Hinkelmann zum Sicherheitsbeauftragten und Schriftführer ernannt.

v.l.: Ortsbrandmeister Rainer Schulze, Falk Schönsee, Jan-Ole Hinkelmann, Eileen Mante, Henrik Peters, Gero Wichert, Christian Klatt, Karsten Grabow, Marten Riechers, Erik Riechers, Erster stellvertretender Kreisbrandmeister Hennig Peters

Über Beförderungen in den Mannschaftsdienstgraden freuten sich sechs Kameraden. Eileen Mante wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Zudem tragen Jan-Ole Hinkelmann und Marten Riechers nun den Dienstgrad des Oberfeuerwehrmanns. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Truppmannausbildung Teil 1 wurden Mira Grabow, Falk Schönsee und Erik Riechers vereidigt und tragen somit die Schulterstücke der Feuerwehrfrau und des Feuerwehrmanns. 

Foto: I. Harder

Bericht: Henrik Peters – Feuerwehr Jameln

 

Dienstag, 14.01.2020

VU PEK - Einsatz in Breselenz, LKW in Seitengraben

Ein umgekippter LKW sorgte am Donnerstagmittag für die Alarmierung der Feuerwehren aus Jameln, Dannenberg und Kiefen. Kommend aus Breustian in Fahrtrichtung Breselenz kam der mit Kartoffeln beladene LKW in einer Kurve von der Straße ab und kippte infolgedessen um. Der Kraftfahrer des LKW konnte sich unbeschadet selbst aus dem Führerhaus retten und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Seitens der Feuerwehr waren keine Arbeiten am Fahrzeug notwendig. 

 

Bericht: Henrik Peters - Pressesprecher Stützpunktfeuerwehr Jameln

Foto: Joachim Klatt

 

Donnerstag, 10.10.2019

 

  

 

Seit dem 01.11.2012 gilt die Rauchwarnmelderpflicht für Wohnungen in Niedersachsen!

Alles dazu finden sie hier.

 

 

 

--- Das "Notfall-Fax"; hier finden Sie es ---



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Jameln